Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche
Manchmal müssen schon Kinder die Erfahrung machen, dass ein Familienmitglied oder ein/e Freund/in stirbt. Eltern sind in dieser Situation oft überfordert und mit der eigenen Trauer beschäftigt. Nicht selten scheuen sie sich, das Thema direkt anzusprechen, aus eigener Betroffenheit oder aus der Sorge, etwas falsch zu machen. Kinder zeigen oft ihre Gefühle nicht, um die Erwachsenen nicht noch zusätzlich zu belasten. Sie erleben den Tod als tiefe Verunsicherung und sind auf die Unterstützung von Erwachsenen angewiesen.

Die ambulanten Hospizdienste Radevormwald, Remscheid und Wermelskirchen möchten in einer Trauergruppe für Kinder, im Grundschulalter. Unsere Gruppe bietet Mädchen und Jungen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, emotionale und soziale Unterstützung durch Zeit und Raum für alle Gefühle: Traurig sein, Lachen, Fröhlich sein; Raum für Erinnerungen  und Gemeinschaft erfahren. Kreative Aktionen, altersgemäße Gespräche und Rituale können die Kinder beim Umgang mit der Trauer stärken. Das Wichtigste ist das Miteinander der Kinder in der Gruppe. Sie erfahren, dass sie mit ihren Gefühlen nicht alleine sind.

 

Ab September findet unser Gruppenangebot 1x im Monat in der Zeit von 16:00- 18:00 Uhr in Remscheid- Lennep am Hasenberg statt (Schulferien ausgenommen)

 

„Freiraum“  Zeitgleich bieten geschulte Mitarbeiter/innen den Begleitpersonen Raum für Austausch an.

 

Unsere Hilfestellung für Kinder, Jugendliche und Eltern

Zu Beginn jeder Begleitung laden wir die Eltern/ Bezugspersonen zu einem Gespräch ein. Gemeinsam überlegen wir, welche Form der Begleitung für das Kind am besten passen könnte.

 

Die Teilnahme ist kostenlos

 

Für Fragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an:

Anke Stolz, Tel. 02196- 888340 oder kontakt@hospizverein-wk.de